10 Jahre MASTER:ONLINE Logistikmanagement 10 Jahre MASTER:ONLINE Logistikmanagement

13. Oktober 2017 / Silke Hartmann

Forum 10 Jahre MASTER:ONLINE Logistikmanagement

Das Jahr 2017 ist ein besonderes für Master:Online Logistikmanagement (MOL): Das berufsbegleitende Studienangebot der Universität Stuttgart wird 10 Jahre alt. Im Jahr 2007 wurde das Weiterbildungsprogramm für Fach- und Führungskräfte in der Logistik ins Leben gerufen. Federführend sind die beiden Forschungsinstitute Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT) und das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT), das eng mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO kooperiert. Das akkreditierte Studienangebot positionierte sich als Vorreiter der onlinegestützten und berufsbegleitenden Weiterbildung in der Logistik.

Ein erfolgreiches Jahrzehnt liegt hinter MOL – ein guter Grund, um diesen erfreulichen Anlass zu feiern. Am 13. Oktober 2017 fand die Jubiläumsveranstaltung „Forum 10 Jahre MASTER:ONLINE Logistikmanagement“ in der Logistikerhalle des IFT statt.

Studiengangsleiter Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Karl-Heinz Wehking begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste und eröffnete die Veranstaltung mit einem Rückblick auf die vergangenen Jahre. Trotz stetig wachsendem Wettbewerb hat sich MOL erfolgreich etabliert. Das Studienkonzept nach dem Blended Learning-Prinzip ─ 80% Selbstlernphasen und nur rund 20% Präsenzphasen – ermöglicht ein Studium nach individuellem Zeitplan und reagiert damit ideal auf die Anforderungen der Arbeitswelt. Es ist gelungen, Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften auf Master-Niveau zu vereinen. Wehking betonte, dass die Freude über diese positive Entwicklung zugleich Auftrag für MOL ist, den hohen Qualitätsanspruch zu halten und das Weiterbildungsangebot kontinuierlich zu optimieren.

Im Anschluss berichteten Experten über aktuelle Themen aus der Logistik:

  • Jörg Becker, Geschäftsführer bei WLC Würth Logistik GmbH & Co. KG, beleuchtete aktuelle Trends im Handel und warf einen Blick auf mögliche zukünftige Logistik-Szenarien.
  • Markus Schellinger, Director Technology & Solutions – Market Sector Retail Wholesale bei der SSI Schäfer Automation GmbH, stellte flexible und skalierbare Intralogistik-Lösungen vor.

Anschließend übergab Prof. Wehking feierlich die Urkunden an die MOL-Absolventen des Jahrgangs 2017/18. Die Abschlussurkunde bescheinigt, dass die neuen Alumni nun den akademischen Grad “Master of Business and Engineering in Logistics Management (MBE)“ führen dürfen.

Die Gäste nutzten an diesem Abend außerdem die Möglichkeit, das IFT näher kennen zu lernen. 1927 gegründet, ist es eines der ältesten fördertechnischen Institute Deutschlands. Das IFT befasst sich mit der klassischen Fördertechnik (Maschinenentwicklung und Seiltechnologie) und im Bereich Logistik mit Distributions-, Produktions- und Entsorgungslogistik. Kernarbeitspunkte sind Materialflusstechnik und -automatisierung, Prozessoptimierung und Ladungsträgerentwicklung mit einem besonderen Schwerpunkt im Arbeitsfeld der Intralogistik.

IFT-Mitarbeiter gaben den Besuchern an verschiedenen Versuchsständen einen Einblick in Projekte der Grundlagenforschung und der angewandten Entwicklung des IFT. Im LernLager konnten die Besucher Kommissioniertechniken ausprobieren, im VRoom virtuelle Welten erkunden oder sich davon überzeugen, dass sich das Hochgeschwindigkeitsfördersystem (HGFS) auch gut für rasante Achterbahnfahrten eignet. In der Seilhalle erhielten die Gäste Einblicke in die zerstörende und zerstörungsfreie Seilprüfung.

Zum Seitenanfang